Erasmus+

Europe on Stage! – Eine finnisch-deutsche Bandperformance

Erasmus+ Austausch mit dem Differenzierungskurs Musik der 10. Klassen Vom 4. bis 11. November fand unser Austausch mit den Schülerinnen aus Uusikaupunki, Finnland, statt. Wir waren 10 deutsche und ukrainische Schülerinnen und es waren 6 finnische Schülerinnen zu Besuch, so dass wir teilweise aus der OHG-Gruppe zu zweit zusammen waren. Die finnischen Schülerinnen wurden von zwei Lehrerinnen begleitet. Diese beiden heißen Lotta und Sari, während wir von Herrn Balling und Frau Laubach begleitet wurden. Der Austausch kam zustande, weil wir gemeinsam Musik machen wollten und das Fach Musikdifferenzierung den Austausch ins Leben gerufen hat. Am Freitag, dem letzten Tag des Austausches, traten wir als Band gemeinsam beim Herbstkonzert des OHG auf. Die Austauschschülerinnen sind am Abend des 4. November angekommen und am Sonntag haben wir den Tag in den Familien verbracht. Am Montagmorgen hatten wir Teambuilding in der Schule und danach regulären Unterricht. Am Nachmittag sind wir nach Köln gefahren, um einige Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Wir sind über die Hohenzollernbrücke gelaufen und haben den Kölner Dom besichtigt. Außerdem waren wir auf der Aussichtsplattform in Köln. Dort haben wir einen wunderschönen Sonnenuntergang gesehen und konnten schöne Fotos machen. Am Dienstag hatten wir normalen Unterricht und am Nachmittag haben wir für das Konzert geprobt. Die Proben waren sehr schön und es war toll zu sehen, wie das Stück immer weiter gewachsen ist. Am Nachmittag sind wir zusammen nach Köln gefahren, um ein bisschen shoppen zu gehen. Mittwochs ging es nach Bonn, wo wir das Beethoven Museum besucht haben, und danach hatten wir noch Zeit alleine die Stadt zu besichtigen. Der Donnerstag stand nach ein paar Stunden regulärem Unterricht im Zeichen der Vorbereitung bzw. der Generalprobe für das Konzert am Freitag. Wir konnten sehen, was die anderen vorführen werden und die Aula konnte ebenfalls schon einmal vorbereitet werden. Am Freitag hatten wir auch

Weiterlesen »

Our road to Europe – OHG Erasmus Day  

Am Freitag, den 17. November 2023, verwandelte sich der Raum 2.32 des Otto-Hahn-Gymnasiums in einen Ort der Vielfalt, der Begegnungen und des kulinarischen Genusses. Der diesjährige Erasmus Day stand unter dem Motto “Our road to Europe” und bot Schüler*innen sowie Lehrer*innen die Möglichkeit, sich auf eine Reise durch die Erfahrungen der ersten Erasmusfahrten zu begeben.  Von der zweiten bis zur sechsten Stunde kamen zahlreiche Schulklassen verschiedener Jahrgangsstufen bei Kaffee, leckeren Brötchen und anderen europäischen Snacks in den Austausch mit Teilnehmer*innen der Erasmusfahrten. Die Atmosphäre war geprägt von Neugier und Offenheit, während die Schüler*innen ihre persönlichen Erasmus-Momente aus den Austauschen mit Schweden, Finnland, Frankreich, Italien und Spanien präsentierten.  Die Wände des Raumes 2.32 waren mit eindrucksvollen Bildern und mehrsprachigen Projektergebnissen geschmückt, die die Vielfalt und das interkulturelle Lernen während der Erasmusreisen veranschaulichten. Hier konnten die Besucher*innen einen Einblick in die unterschiedlichen Facetten der Erasmus-Erfahrungen gewinnen und sich von den kreativen Ergebnissen inspirieren lassen. Dazu gehörten zum Beispiel gemeinsame Yoga-Übungen zum well-being in Schweden, die finnisch-deutsche Bandperformance beim Herbstkonzert und die Erforschung von nachhaltigem Tourismus auf Sardinien.  Das Erasmus-Team stand ebenfalls zur Verfügung, um Fragen zu beantworten und Tipps zu geben, wie Erasmus persönlich oder in der eigenen Lerngruppe genutzt werden kann. Die Idee war, den Schüler*innen und Lehrer*innen nicht nur einen Einblick in die vergangenen Erasmus-Fahrten zu geben, sondern auch Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie selbst Teil dieser bereichernden Erfahrung werden können.  Ein weiteres Highlight des Erasmus Day war der Kuchenverkauf, der von den Klassen 5b und 7b organisiert wurde. Mit großem Engagement sammelten sie in den großen Pausen die stolze Summe von 100€, die Menschen in Not in Israel gespendet wurden.  Der Erasmus Day am OHG war somit nicht nur eine Gelegenheit, die vielfältigen Erfahrungen der Schüler*innen in Europa zu präsentieren, sondern auch ein Aufruf zur Offenheit, Neugier und Solidarität. Die

Weiterlesen »

Internship abroad? Let’s go to Spain!

EF Betriebspraktikum am Colegio Corazón de María Zamora Im Schuljahr 2022/2023 hatten drei unserer Schülerinnen und Schüler die einzigartige Gelegenheit, ihre beruflichen Horizonte zu erweitern und internationale Erfahrungen zu sammeln. Durch eine ausschreibungsbasierte Auswahl erhielten sie durch Erasmus+ die Möglichkeit, ihr Betriebspraktikum nicht nur in einer neuen beruflichen Umgebung zu absolvieren, sondern auch in der malerischen Stadt Zamora. Dieser Artikel bietet einen Einblick in ihre Herausforderungen, Erlebnisse und Erkenntnisse während dieser aufregenden Reise. Das Colegio Corazón de María ZamoraWährend des Betriebspraktikums lernten wir eine kulturell unterschiedliche Schule kennen, die im Vergleich zu einer deutschen Schule viele Unterschiede aufweist, z.B. hat sie Altersgruppen von zwei Jahren bis 18 Jahren an der Schule und dementsprechend viele verschiedene Gruppen und Klassen. Die Colegia besteht aus einem Kindergarten, einer Grundschule (Primarstufe, 6-12 Jahre) und einer weiterführenden Schule (Sekundarstufe, 12-16 Jahre). Außerdem kann man an dieser Schule ab 16 Jahren das spanische Abitur (Sekundarstufe 2) machen. Dabei sind die letzten beiden Schuljahre im Vergleich zu Deutschland privat und mit der Q1 und Q2 zu vergleichen. Wir waren hauptsächlich bei den jüngeren Schülern zu Gast und haben zwei Wochen lang ihren Schulalltag erlebt sowie ihre Kultur und Sprache kennengelernt.Außerdem lernten wir ihre Lehrer kennen, die uns ebenso wie die Kinder herzlich empfingen, uns mehr über die Schule erzählten und uns die Schule zeigten. Da wir die meiste Zeit im Kindergarten verbracht haben, lernten wir die verschiedenen Räume des Kindergartens und deren Aufteilung kennen. Die Kinder haben einen Gruppenraum, in dem sie gemeinsam essen, lernen und spielen und in dem sie sich die meiste Zeit aufhalten. Nebenan hatte der Kindergartenbereich einen Bewegungsraum, in dem sich die Kinder zu bestimmten Zeiten austoben konnten. TagesablaufZu Beginn wurden Semih, Lukas und ich (Katharina) in drei verschiedene Gruppen eingeteilt. Semih und Lukas waren jeweils in einer Gruppe der Vierjährigen (es gibt

Weiterlesen »

Erasmus+

Für mehr Europa im Klassenzimmer! Seit 2014 fördert Erasmus+ persönliche Begegnungen, digitalen Austausch und gemeinsame Projekte für Schulen aus ganz Europa. Tausende Lehrkräfte und Schüler:innen aus Deutschland haben Europa dadurch ganz neu erlebt und kennengelernt. Ob Inklusion oder gerechte Teilhabe, ob digitale Bildung oder Nachhaltigkeit – Erasmus+ Schule setzt Schwerpunkte für die schulische und frühkindliche Bildung in Europa. Auch am OHG sollen mehr Kinder und Jugendliche von einer Förderung durch Erasmus+ profitieren. Ansprechpartner:innen rund um das Thema Erasmus+ sind Barbara Richter, Sebastian Lippert und Philip-Frederik Balling. Präsentation_ErasmusPlus Dateigröße: 2.94 MB Erstellungsdatum: 16-08-2023 09:04:46 Aktualisiert: 16-08-2023 09:04:51 Herunterladen Vorschau

Weiterlesen »

WIR SIND AKKREDITIERTE ERASMUS+-SCHULE!

Wir haben es geschafft: das Otto-Hahn-Gymnasium ist eine akkreditierte Erasmus+-Schule. Der Antrag, den eine Arbeitsgruppe von Lehrer:innen im Auftrag der Schulkonferenz in diesem Schuljahr erarbeitet hatte, hat die zuständige Nationale Agentur (Pädagogischer Austauschdienst des Sekretariats der Kultusministerkonferenz) überzeugt. Warum Austausch? Austauschbegegnungen prägen das Leben junger Menschen. Im internationalen Austausch erweitern Kinder und Jugendliche nicht nur ihre Fremdsprachenkenntnisse. Sie stärken auch ihre Selbstsicherheit, trainieren ihre sozialen Kompetenzen und gewinnen an Weltoffenheit. Austauschprogramme unterstützen unsere Schüler:innen beim Umgang mit den Herausforderungen in einer globalisierten Welt. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zu mehr Toleranz, weniger Vorurteilen und mehr Frieden auf der Welt. Austausch ist damit eines der nachhaltigsten Bildungsangebote überhaupt. Was ist Erasmus+? Seit 2014 fördert das EU-Bildungsprogramm Erasmus+ persönliche Begegnungen, digitalen Austausch und gemeinsame Projekte für Schulen, Vorschulen und Kitas aus ganz Europa. Tausende Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler aus Deutschland haben Europa dadurch ganz neu erlebt und kennengelernt. Jetzt geht das Bildungsprogramm in die zweite Runde – und wir gehen mit! Und bringen mehr Europa in unsere Klassenzimmer. Für mehr Informationen: https://erasmusplus.schule/ Welche Schwerpunkte setzt Erasmus+? Ob Inklusion und Vielfalt, Demokratie und gerechte Teilhabe, ob digitale Bildung oder Nachhaltigkeit – Erasmus+ legt Schwerpunkte auf Themen, die uns bewegen. Auch an unserer Schule sollen mehr Kinder und Jugendliche von einer Förderung durch Erasmus+ profitieren. Dabei liegt uns Chancengerechtigkeit besonders am Herzen. Unser Ziel ist es, auch Schüler:innen einen Austausch zu ermöglichen, die bisher noch wenig Gelegenheit hatten, Europa kennen zu lernen. Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind Zukunftsthemen, die uns am OHG besonders wichtig sind. Indem wir die Weichen für „Green Erasmus“ und digitales Lernen stellen, engagieren wir uns für nachhaltige und ressourcen-schonende Begegnungen und zeigen, wie Austausch “grüner” werden kann. Und unterstützen so die Zukunfts-chancen unserer Schüler:innen. Welche konkreten Erasmus+-Ziele haben die Lehrer:innen und Schüler:innen unserer Schule entwickelt? Mit Erasmus+ wollen wir Mit der Umsetzung dieser Ziele fördern wir das

Weiterlesen »

Erasmus Day am OHG

 Am 17. Oktober 2022 fand am OHG zum ersten Mal der “Erasmus Day” statt. Vor dem Südeingang der Schule sind unzählige Schüler*innen aller Jahrgangsstufen in ihren Pausen und Freistunden zusammengekommen, um mehr über das Erasmus+ Programm zu erfahren, mit der AG Erasmus+ der Schule ins Gespräch zu kommen und von unseren Lehrer*innen über deren eigene Erasmus-Erlebnisse zu erfahren. Auch während den Unterrichtszeiten kamen über den Tag verteilt einzelne Klassen und Kurse. So konnten die Schüler*innen die zahlreichen Möglichkeiten, die sich ihnen besonders mit der angestrebten Erasmus+ Akkreditierung eröffnen, kennenlernen. Mit dieser Aussicht auf unsere zukünftigen Erasmus+ Projekte haben sie Europa-Sterne mit Wünschen und Träumen für Europa und Erasmus+ beschriftet, die dann Teil eines großen Traumfängers wurden.  An unserer spanischen Partnerschule Colegio Corazón de María Zamora, wurde zeitgleich ein ähnliches Projekt durchgeführt und so entstand abschließend sogar ein gemeinsamer, digitaler, europäischer Traumfänger unserer beider Schulen. Der Pädagogische Austauschdienst der Kulturministerkonferenz veröffentlichte unser Projekt zudem in den sozialen Medien in Vernetzung mit den Kanälen Bildungsland NRW, dem Deutschen Spanischlehrerverband und den nationalen Agenturen in Frankreich und Spanien.

Weiterlesen »
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.