Ruhm der Rehkitzretter

15.11.18 Bensberg. Die herausragenden Leistungen von Schülerinnen und Schülern des OHGs Bensberg im MINT-Bereich wurden am vergangenen Donnerstag besonders gewürdigt: In der Halle 6 des provisorischen Schulzentrums fand vor dem großen Publikum der 7. Klassen eine Ehrung exzellenter Erfolge bei nationalen und internationalen Wettbewerben statt. Im Mittelpunkt des Festaktes standen dabei die Schülerinnen und Schüler: Die, die bereits erfolgreich waren, und mit den Klassen 7 ein Publikum, das künftig vielleicht für weitere Glanzlpunkte sorgen wird.

 

Frau Ministerin Gebauer selbst ließ es sich dabei nicht nehmen, sich mit einem persönlichen Glückwunschschreiben an den Sieger bei der Chemie-Olympiade Thomas Froitzheim zu richten.
Thomas' Team hatte bei der Internationalen Chemie-Olympiade 2018 drei Bronzemedaillen errungen. Er selbst hat im vergangenen Schuljahr sein Abitur am Otto-Hahn-Gymnasium abgelegt und musste sich neben den schulischen Prüfungen eigenverantwortlich auf die Klausuren des Chemie-Wettbewerbs vorbereiten. Die Endausscheidung der diesjährigen Chemieolympiade fand dann in Tschechien und der Slowakei vom 19.7 bis 29.7. statt. Es nahmen über 200 Schüler aus 82 Ländern teil.

Auch beherzte Erfinder vom OHG haben einen großen Erfolg geschafft: Florian Kämpchen, Patrick Dormanns und Gustav Becker haben mit ihrer Idee zur Rettung von Rehkitzen den ersten Preis beim Landeswettbewerb „Jugend forscht“ im Bereich Technik gewonnen. Die drei Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums in Bensberg hatten sich damit für den Bundeswettbewerb qualifiziert.

Im wahrsten Sinne des Wortes produktiv waren auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der "Junior Ingenieur Akademie". Für ihre innovativen Ideen im Bereich Produktdesign wurden Sie von der "Deutsche Telekom Stiftung" ausgezeichnet.

Schulleiter Karl-Josef Sulski freut sich sichtbar, dass trotz der Umbaumaßnahmen an der Saaler Mühle an seinem Gymnasium Höchstleistungen möglich sind. "Wenn wir die Erfolge unserer Schülerinne und Schüler - schulische und außerschulische - wertschätzen, motivieren wir andere Schülerinnen und Schüler, es ihre Vorgängern nachzumachen", weiß der Pädagoge und Sportler - und als Physiker freut ihn die Fortsetzung der langjährigen MINT-Tradition am OHG natürlich besonders. "Wenn unsere Siebtklässler im nächsten Schuljahr die neuen Laborräume des naturwissenschaftlichen Traktes betreten, werden sie sich sicher bald zu eigenen Ideen und Forschungen inspirieren lassen." Die Ehrung findet dann aber sicher in einem noch würdigeren Rahmen nämlich in der neuen Aula des niegelnagelneuen Schulzentrums statt.

Wegbeschreibung

Sekretariat

Frau Fangmeyer / Frau Prossowski

Telefon: 02204 - 3004-0

Fax: 02204 - 3004-77

Email: sekretariat@ohg-bensberg.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen