MINT-EC Gymnasium in Bensberg

  • Home
  • Über uns
  • Eltern

Eltern

Eltern in ihrer Unterstützerrolle...

  • nehmen aktiv am Schulleben des Kindes teil
  • tragen Verantwortung dafür, dass ihre Kinder die Hausaufgaben erledigen, pünktlich im Unterricht erscheinen und regelmäßig am Unterricht teilnehmen (§ 42 (4) des Schulgesetzes)
  • unterstützen die Umsetzung des pädagogischen Leitbildes der Schule
  • nehmen ihren Erziehungsauftrag wahr und halten ihre Kinder zu einem fairen und rücksichtsvollen Umgang untereinander und mit den Lehrern an
  • nehmen organisatorische Dinge (z. B. Unterschriften, Gelder für Ausflüge etc.) zeitnah wahr
  • statten ihr Kind mit allen benötigten Materialen aus
  • ermöglichen einen ruhigen Arbeitsplatz für ihr Kind im Haushalt
  • beachten gemeinsam mit ihrem Kind den Vertretungsplan
  • aktualisieren die eigenen Adressen/ Telefonnummern und Sorgerechtsregelungen durch Meldung im Sekretariat
  • kooperieren mit den Lehrern zum Wohl des Kindes
  • kontrollieren alle zwei Tage ihre E-Mails. halten den Terminkalender der Schule im Blick (Änderungen, schulfreie Tage)
  • reichen Entschuldigungen und Beurlaubungsanträge schriftlich in Papierform ein
  • können sich bei der ersten Sitzung der Klassen- oder Stufenpflegschaft zur Teilnahme bei Fachkonferenzen melden
  • informieren den Elternvertreter der Klasse über für die Klassengemeinschaft relevante Vorkommnisse
  • informieren die Lehrer über besondere Vorkommnisse in der Familie des Kindes oder über seinen Förderbedarf, wenn dies bedeutsam für die Arbeit in der Schule ist.
  • in der Rolle als Klassenpflegschaftsvorsitzende/ r...

  • geben Informationen aus der Schul- und Landeselternpflegschaft an Eltern weiter
  • berufen bei Bedarf eine weitere Klassenpflegschaftssitzung ein; haben den Vorsitz bei der Klassenpflegschaftssitzung; erstellen die Tagesordnung für die Sitzung
  • schreiben zur Verbesserung der Kommunikation und des Kennenlernprozesses allgemeine Mails; organisieren Elternstammtische und andere gemeinsame Aktivitäten (auch ohne Lehrer)
  • verstehen sich auch als Vermittler zwischen Elternschaft und Lehrern
  • verweisen Eltern in der Regel an Fachlehrer, in besonderen Fällen, z.B. bei Pflichtverletzungen eines Lehrers, direkt an den Schulleiter
  • sprechen Klassen- und Gruppenprobleme an
  • pflegen den Kontakt zum Klassenlehrer. haben einen Vertreter zur Aufgabenteilung

in der Rolle als Schulpflegschaftsvorsitzende/r...

  • vertreten die Interessen aller Eltern der Schule gegenüber der Schulleitung, den anderen Mitwirkungsgremien und nach außen
  • laden zu den Sitzungen ein und setzen in Absprache mit der Schulleitung die Tagesordnung fest
  • führen durch die Sitzung und können die Sitzung nach einer entsprechenden Abstimmung zu jedem Zeitpunkt beenden
  • geben die Informationen der Schulleitung aus der Schulpflegschaftssitzung an die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften weiter
  • leiten Informationen oder Beschwerden der Eltern, die an sie herangetragen und nicht gelöst werden können, zeitnah meistens an die Schulleitung weiter.
  • unterliegen der Schweigepflicht.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.