Skifahrt 2016

Auch in diesem Jahr war die Skifreizeit wieder ein voller Erfolg. Der Schnee war gut, die Stimmung war super und die Schülerinnen und Schüler haben enorme sportliche Lernerfolge erzielt. Vielen Dank an die begleitendenen Lehrerinnen und Lehrer.Skigymnastik

Im folgenden lesen Sie einige Berichte der Schülerinnen und Schüler:

Jahrgangsstufe 8 auf Skifreizeit in Kössen
Am Samstag den 18.2.16 war es endlich soweit. Die gesamte Jahrgangsstufe 8 fuhr wieder nach Kössen zum Ski fahren. Um 7.30 Uhr morgens ging es los mit 3 Reisebussen. Nach mehr als 9 Stunden Fahrt kamen alle voller Erwartung auf eine tolle Woche an.
Am Sonntag standen alle auf Ihren Ski. Bei teilweise schlechter Sicht lernten aber auch die Anfänger schnell Ski fahren. Einige Tage später konnten die Fortgeschrittenen den Anfängern gut das Skifahren beibringen. Nach den sportlichen Skitagen gab es abends noch ein Abendprogramm zum Beispiel Spieleabend und Disco!
Am letzten Abend gab es für interessierte fortgeschrittene Fahrer noch eine Fackelfahrt ins Tal. Der Samstag wurde noch als Skitag genossen. Nach dem Abendbrotessen stiegen alle wieder in die Reisebusse und kamen frühmorgens am OHG wieder an.
Fortgeschrittene und Anfänger zusammen
An zwei Tagen der Skifahrt konnten sich ein Fortgeschrittener Skifahrer und zwei Anfänger zusammentun. Die Fortgeschrittenen konnten dann mit den Anfängern zusammen fahren und ihnen noch etwas beibringen.
Das hat sowohl den meisten Fortgeschrittenen, als auch vielen Anfängern sehr viel Spaß gemacht, da man ziemlich frei fahren durfte. Aber es hat genau so viel Spaß gemacht, wie mit den Lehrern zu fahren.

Die Fackelfahrt
Am Freitagabend war es dann so weit. Nachdem sich alle Teilnehmer vor der Piste eingefunden hatten, ging es los!
Wir erklommen in ungefähr einer Stunde die schwarze Piste vor dem Haus und die darauf folgende rote Piste. Es war lang und wirklich anstrengend. Zwischendurch gab es auch kleine Schwierigkeiten, doch die meisterten wir und erreichten unseren Zielpunkt, das Starthäuschen auf der roten Piste verschwitzt und glücklich.
Nach einer kurzen Pause stellten wir uns in eine Reihe und wir bekamen unsere Fackeln. Das Anzünden war bei dem Wind gar nicht so leicht und es nahm viel Zeit in Anspruch, aber schließlich waren wir abfahrbereit!!!
Dann ging es los. Immer in einer Reihe und die Fackel hinter sich haltend ''eierten" wir den Berg hinunter. Insgesamt haben wir uns alle sehr gut gehalten, doch es gab zwei kleine Stürze. Der eine hielt die Fackel sogar noch todesmutig fest und richtete sich mit Fackel in der Hand wieder auf, um weiter zu fahren!
Es sah wunderschön aus, wie sich eine flackernde und schimmernde Schlange aus Skifahrern den Berg hinab schlängelte. Unsere Zuschauer meinten es sah aus, wie eine Schlange, eine Raupe oder eine Gruppe aus Glühwürmchen...

Wegbeschreibung

Sekretariat

Frau Fangmeyer / Frau Prossowski

Telefon: 02204 - 3004-0

Fax: 02204 - 3004-77

Email: sekretariat@ohg-bensberg.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen