Betreten erwünscht: Freiluftklassenzimmer am Otto-Hahn-Schulzentrum

Das seiner Sanierung entgegensehende Otto-Hahn-Schulzentrum machte in den vergangenen Wochen durch sein wachsendes Containerdorf von sich reden. Währenddessen wurde das weitläufige Schulgelände an der Saaler Mühle durch ein zusätzliches Freiluftklassenzimmer im „Grünen Labyrinth“ aufgewertet.

Seit den Osterferien präsentiert sich das schuleigene Labyrinth in neuem Antlitz: Die Sträucher haben wieder einen Grundschnitt erhalten und 31 Grauwackeblöcke in Form eines Viertel-Amphitheaters wurden in die Anlage integriert. So finden Schülerinnen und Schüler in den Pausen einen neuen Spielplatz und zur Unterrichtszeit bei guter Witterung sogar ein Freiluftklassenzimmer. Abgerundet wird die Gestaltung der Anlage durch das Auftragen von Splitt auf die Wege, sodass die Anlage bei allen Wetterlagen sicher begehbar bleibt.

„Unser herzlicher Dank gilt dem Förderverein der Otto-Hahn-Schulen. Man hat dort sachkundig und mit großer Tatkraft für die Realisierung des Projekts gesorgt“, freut sich Dr. Beate Surmann, Lehrerin am Otto-Hahn-Gymnasium. Sie rief das Labyrinth-Projekt 2005 anlässlich des Weltjugendtags ins Leben und und betreut es seitdem neben ihrem Unterricht.

Bereits vor den Osterferien haben vor allem die jüngeren Jahrgänge begeistert das neu gestaltete Terrain erobert. Mit Fortschreiten des Frühlings findet sicherlich auch bald der erste Unterricht im Ring aus Weidensträuchern statt. Während auf der anderen Seite des Schulgeländes das Containerdorf inzwischen das Pausentreiben räumlich einschränkt, gilt hier uneingeschränkt das Motto: „Betreten erwünscht!“

Wegbeschreibung

Sekretariat

Frau Fangmeyer / Frau Prossowski

Telefon: 02204 - 3004-0

Fax: 02204 - 3004-77

Email: sekretariat@ohg-bensberg.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen