Review - Das war das Sommerkonzert 2016

Rund um die Uhr ging diesmal das Sommerkonzert, wahrscheinlich zum letzten Mal auf der Bühne der Zentralhalle: jedenfalls „Night and Day“.

Wenn schon nicht volle 24 Stunden lang, so vergnügten sich die über 250 Nachwuchsmusiker „Tag“ und „Nacht“ auf der launig dekorierten Bühne und ihr Publikum auf den Rängen. Das Motto führte eben durch die unterschiedlichen Sphären von Tag und Nacht, aber auch durch die Linie 1, durch das Sonnensystem und lud ganz oft zum Träumen ein.

 

 

Unter der Leitung der Musikreferendarin Frau Speitel eröffneten alle gemeinsam: der Unterstufenchor „OHG Singstars“ (Leitung: Herr Dr. Bien), der Mittel- und Oberstufenchor sowie der Kleine Chor, sonst gemeinsam von Herrn Dr. Bien und Frau Laubach geleitet, die Bigband (Leitung: Herr Kühr) und das Orchester (Leitung: Frau Plüür-Billen).

Die jüngsten Instrumentalisten, die Bläser-AG, hatten danach ihren beeindruckenden Auftritt, bevor sich die anderen Ensembles mit eigenen Höhepunkten präsentierten: das Orchester mit sehr sauber einstudierten Ohrwürmern aus Griegs Peer-Gynt-Suite bekam tolle Hintergründe von kleinen Künstlern aus der Stufe 6 spendiert, Gesangssolisten aus dem Mittel- und Oberstufenchor (Maurice Mommer, Lutz Schultens, Rosa Schröder, Lena Schröder) gaben einen Vorgeschmack auf das Musical „Linie 1“ und Instrumentalsolisten in Orchester und Bigband ließen hören, dass hier wirklich auch geübt wurde. Im zweiten Teil erzählte zunächst „Schererazade“ aus dem Orient, bevor sich die „Singstars“ mit Worten von Hubert Reeves dem Sternenhimmel widmeten. Anna Waldmann, Amelie Berg und Max Möbus sorgten dafür, dass es etwas zu lernen gab. Die Bigband und der kleine Chor sind schon recht versiert im Auftritt, die Stücke schwierig und mitreißend. Und zum Schluss standen sie wieder alle gemeinsam auf der Bühne: „schlaflos“ bei „Insomnia“, einer Eigenkomposition von Georg Kühr.

An zwei Tagen war die Zentralhalle gut besucht, tolles Eltern-Catering sorgte für das leibliche Wohl, die Technik-AG dafür, dass alles reibungslos ablief, was die beiden Moderatorinnen Tabea Krause und Sharon Sahler so liebevoll ankündigten.

Wegbeschreibung

Sekretariat

Frau Fangmeyer / Frau Fiebes

Telefon: 02204 - 3004-0

Fax: 02204 - 3004-77

Email: sekretariat@ohg-bensberg.de