Naturwissenschaften live am OHG „Das Salz in der Suppe“

pro hormone bodybuilding http://www.nursesnow.com.au/oem/download-microsoft-sql-server-2014-enterprise.html download Microsoft Sql Server 2014 Enterprise Experimentalvortrag von Dr. Gerhard Heywang
http://southamptonfreelibrary.org/anavar-tablet anavar tablet „Das Salz in der Suppe“
http://narissadoumani.com/oem/purchase-infinite-skills-solidworks-2012-advanced.html purchase infinite skills solidworks 2012 advanced am Mittwoch, dem 09. Dezember 2015,
http://southamptonfreelibrary.org/anavar-injectable anavar injectable um 18.30 Uhr im Gelben Saal

„Das Salz in der Suppe“

Experimentalvortrag
NW-Vortrag "Das Salz in der Suppe"

download macphun intensify Salz (Natriumchlorid) kommt in ungeahnten Mengen in den Weltmeeren und unter Tage vor und ist lebenswichtig. Im Vortrag wird eingegangen auf die nasse und trockene Gewinnung von Salz und die Rolle der Gradierwerke.

http://www.nursesnow.com.au/oem/buy-online-roxio-toast-9-titanium.html buy Online Roxio Toast 9 Titanium Bei Salzlösungen ist die Lösung von Gasen deutlich schlechter als in Süßwasser – warum können dann Fische im Meerwasser leben?

Der Einsatz von Salz in der BRD wird diskutiert: Was ist eigentlich Gewerbesalz? Salz hat viele Namen, angefangen von Fleur de sel bis zum Himalaya-Salz (mit Irreführung des Volkes) und was hat es damit auf sich. Essen wir zuviel Salz und wie hoch ist der Salzgehalt in den verschiedenen Lebensmitteln? Der Aufbau des NaCl-Kristallgitters ist wohlbekannt, aber wie kommt es in der Natur zu Einkristallen mit bis zu 1 m Kantenlänge, obwohl die Löslichkeit von Salz praktisch temperaturunabhängig ist?

Lässt man eine konzentrierte Salzlösung in einem Glas stehen, so passiert Unglaubliches: An der Innenwand wandert ein Kristallbelag nach oben und an der Außenwand wieder hinunter – warum? Die größte Menge des in der BRD geförderten Salzes wird elektrolytisch zersetzt zu elementarem Chlor und Natronlauge, Wasserstoff oder Wasser.

Zahlreiche zum Teil sehr einfache und gut reproduzierbare Experimente werden vorgestellt.

Dr. Gerhard Heywang (Jahrgang 1949) studierte Chemie in München und promovierte an der LMU München. Im Anschluss war er in der Zentralen Forschung der Bayer AG in Leverkusen auf dem Gebiet der Werkstoffe tätig. Miterfinder des leitfähigen Kunststoffs Baytron.
Gerhard Heywang ist inzwischen mit seinen zahlreichen populärwissenschaftlichen Experimentalvorträgen zur Alltagschemie bundesweit bekannt. Wir freuen uns besonders, ihn jetzt zum siebten Male für unsere Vortragsreihe gewinnen zu können.

Wegbeschreibung

Sekretariat

buy ashampoo privacy protector Frau Fangmeyer / Frau Zeyen

Telefon: 02204 - 3004-0

Fax: 02204 - 3004-77

Email: sekretariat@ohg-bensberg.de

Anmeldung