Entschuldigung und Beurlaubungen in der Erprobungsstufe

Gerade in den ersten Wochen des neuen Schuljahres sind wir sehr verunsichert, wenn ein neuer 5-Klässler morgens nicht pünktlich zum Unterricht kommt. Auf dem neuen Schulweg und verbunden mit den vielen neuen Eindrücken der ersten Schulwochen kann es leicht vorkommen, dass ein Kind nicht auf dem direkten Weg zur Schule findet.

Wir haben daher die Vereinbarung getroffen, dass wir uns dann bei Ihnen telefonisch melden, um nachzufragen, wenn ein Kind nach mehr als 15 Minuten noch nicht in der Schule angekommen ist.

Das ist für uns ein aufwändiges Verfahren, wir bitten Sie daher dringend, wenn Sie absehen können, dass Ihr Kind an einem Tag aus Krankheitsgründen nicht zur Schule kommen kann, bis spätestens 7.40 Uhr bei uns im Sekretariat anzurufen (02204/30040) und Bescheid zu sagen oder eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu schicken. Wenn Ihr Kind wieder gesund ist, geben Sie ihm bitte eine schriftliche Entschuldigung mit, die beim Klassenlehrer abgegeben werden muss.

Wenn Sie absehen können, dass aus einem besonderen Grund (ärztliche Untersuchung, großes Familienfest, Pfadfinder-Lager) die Teilnahme Ihres Kindes am Unterricht nicht möglich ist, beantragen Sie bitte für einen oder zwei Tage beim Klassenlehrer eine Befreiung vom Unterricht. Sollte der Zeitraum länger sein oder in unmittelbarem Anschluss an Ferien liegen, muss dieser Antrag beim Schulleiter gestellt werden.

Wegbeschreibung

Sekretariat

Frau Fangmeyer / Frau Fiebes

Telefon: 02204 - 3004-0

Fax: 02204 - 3004-77

Email: sekretariat@ohg-bensberg.de

Anmeldung