Lernen und Fördern am OHG

Das Lehrerkollegium fühlt sich bei seiner Arbeit dem Anspruch des Gymnasiums in besonderer Weise verpflichtet. Ein neues Konzept zur individuellen Förderung ermöglicht allen Schülern, bestehende Defizite freiwillig mithilfe eines Fachlehrers (Intensive Lernförderung) oder durch selbständige Bearbeitung einer Fördermappe (Offene Lernförderung) aufzuarbeiten. Um der Kreativität und den spezifischen Interessen der Schüler entgegenzukommen, bietet unsere Schule stets ein breites Spektrum von Arbeitsgemeinschaften an.
Sollte sich herausstellen, dass im Einzelfall Schüler diesem Anspruch nicht gewachsen sind, so ermöglicht die Nähe zur Otto-Hahn-Realschule (OHR) direkte Gespräche, um einen harmonischen Schulwechsel vorzubereiten. Ebenso können auch solche Realschüler, die bei uns besser gefördert werden können, zum Otto-Hahn-Gymnasium übergehen. Seit einigen Jahren integrieren wir Realschüler durch ein Förderprogramm nach der Klasse 10 in die gymnasiale Oberstufe.

Das Gymnasium bietet außer dem Abitur auch die Abschlüsse Fachoberschulreife und Fachhochschulreife. Doch sind unsere Lern- und Erziehungsziele eindeutig auf das Endziel Abitur als Vorbereitung auf ein erfolgreiches Studium oder eine andere anspruchsvolle Berufsausbildung ausgerichtet. Unter Beachtung der Richtlinien und Prüfungsanforderungen bemühen wir uns um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Fordern und Fördern. Dabei schätzen wir insbesondere die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrern und Schülern im Rahmen der Arbeit in den Mitwirkungsgremien und bei der Lösung von Einzelproblemen.

Wegbeschreibung

Sekretariat

Frau Fangmeyer / Frau Fiebes

Telefon: 02204 - 3004-0

Fax: 02204 - 3004-77

Email: sekretariat@ohg-bensberg.de

Anmeldung