Schulleitung News

Neue Diffkurse Freitag, 08. Dezember 2017 Wer vor der Abgabe des Wahlzettels für die Differenzierungskurse noch ein wenig stöbern will, hat hier die Gelegenheit... Weiterlesen
Mithilfe gesucht Mittwoch, 06. Dezember 2017 Die Otto-Hahn-Schulen suchen ab sofort tatkräftige Väter und Mütter für die Aufsicht in der Cafeteria bei der Essensausgabe... Weiterlesen
Tag der offenen Tür am 27. Januar 2018 Samstag, 11. November 2017 Samstag, 27. Januar 2018, 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr   Am Tag der offenen Tür erhalten Eltern und Schülerinnen und... Weiterlesen
Informationsabend am 18. Januar 2018 Samstag, 11. November 2017 Donnerstag, 18.Januar 2018, 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr in Raum 1010   Am Donnerstag, dem 18. Januar 2018, findet unser... Weiterlesen
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage (2)

Das OHG wird offiziell Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Am Samstag, den 03.12.16, wurde das Otto-Hahn-Gymnasium in Bensberg offiziell in das Schulnetzwerk "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" aufgenommen. Am Tag der Offenen Tür wurde als krönender Abschluss die Urkunde von Seiten der Landeskoordination NRW durch Renate Bonow überreicht. Der anwesende Pate Marc Schuh, ehemaliger Schüler des OHGs und Rollstuhlsprinter, berührte das Publikum mit einer Rede, die einerseits eigene Erfahrungen mit Diskriminierung in der Schulzeit und andererseits Hoffnungen für Gleichberechtigung in der Zukunft, aufgriff. Auch die Schulleitung lobte die Aktivitäten der Schülerinnen und Schüler und erinnerte alle Anwesenden an ihren Auftrag, die Zukunft mitzubestimmen und Stammtischparolen mit Wissen entgegenzusetzen und sie zu entkräften. Hier werde insbesondere der Bildungsauftrag des Gymnasiums mit seiner Wissenschaftsorientierung sehr konkret.

Die Schülerinnen und Schüler am OHG hatten zuvor alle Voraussetzungen (Wege zur Courage Schule: http://www.schule-ohne-rassismus.org/courage-schulen/wege-zur-courage-schule/) für einen Beitritt zum Netzwerk erfüllt und präsentierten am Tag der Offenen Tür ihre Arbeitsgemeinschaft durch einen Infostand, an dem sie u.a. selbstgestaltete Jutebeutel mit couragierten Statements gegen Spenden verkauften. Auch an einer spannenden Farbaktion mit Armabdrücken konnten alle Interessierten teilnehmen und sich symbolisch für eine Schule mit Courage einsetzen. Auf zwei Meter hohem Untergrund hinterließen SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen den Abdruck ihres Unterarms mit zusammengeballter Faust für eine Schule mit Courage und ohne Rassismus. In dem jeweiligen Abdruck schrieben die Teilnehmer ein Merkmal (Augenfarbe, Körpergröße, Haarfarbe, Religion u.ä.), um ihrem Abdruck Individualität zu verleihen und trotzdem an einer gemeinsamen Sache teilzunehmen. Weiterhin präsentierten die Schülerinnen und Schüler einen noch jungen Apfelbaum, der auf dem Schulgelände als Zeichen für die Nachhaltigkeit des Projektes steht (siehe unten: Ein Baum wird gepflanzt).

Der Titel ist kein Preis und keine Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit, sondern ist eine Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft. Wir verpflichten uns bei Konflikten einzugreifen und regelmäßig Projekte und Aktionen zum Thema durchzuführen. 

Donnerstag, 27 April 2017 00:12

8 . März 2017: Weltfrauentag

Geschrieben von

Bereits vor Unterrichtsbeginn wurde die AG am Mittwochmorgen um 7:15 Uhr aktiv und überflutete die Schule mit bunten Zetteln. Sprüche, Vorurteile, Karikaturen und Fakten wie „62 Millionen Mädchen weltweit besuchen keine Schule!“ oder „Früher war Rosa eine Jungenfarbe“ klebten an Wänden, Türen, Fenstern und Tischen.

Wir wollten zum Nachdenken und Diskutieren anregen! Wenn das im Laufe des Tages geschehen ist – ob auf dem Schulhof, im Unterricht oder im Lehrerzimmer – dann haben wir unser Ziel erreicht.

Eine weitere Aktion an diesem Tag war die Aufnahme eines Filmes, in dem sich sowohl LehrerInnen als auch SchülerInnen in einem spontanen Interview zu Frauenrechten und deren Bedeutung äußerten.

Gleichstellung und Gleichberechtigung der Geschlechter ist in Deutschland zwar im Grundgesetz verankert und ist im Vergleich zu anderen Ländern weit fortgeschritten, doch im europäischen Vergleich findet sich Deutschland nur im Mittelfeld wieder. Gleichstellung der Geschlechter ist ein vielschichtiges Ziel, das nicht nur gleiche Rechte und Pflichten betrifft, sondern auch gleiche Chancen auf Geld, Macht, Zeit und Anerkennung einschließt.

Als Abschluss des Tages gingen einzelne Mitglieder der AG – trotz starkem Regen - auf eine Kundgebung am Wiener Platz in Köln-Mühlheim. Vor allem war uns wichtig Präsenz zu zeigen, sowohl schulintern als auch extern. Auch außerhalb des Weltfrauentages sollte das Ziel der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau angestrebt werden um sicher zustellen, dass Menschen auf der ganzen Welt unabhängig von ihrem Geschlecht die gleichen Chancen haben. Dies betrifft beispielsweise die Schulbildung von Jungen und Mädchen, die Integration und die Wertschätzung beider Geschlechter auf dem Arbeitsmarkt. Auch Zwangsheiraten sind in vielen Ländern noch die Regel und aus diesem Grund ist es wichtig darauf hinzuweisen, wie groß die Unterschiede weltweit sind und dagegen aktiv zu werden.

Video schauen

 

Mittwoch, 26 April 2017 23:49

Der Tag des Baumes: Ein Apfelbaum wird gepflanzt

Geschrieben von

Passend zu dem Tag des Baumes, am Dienstag den 25. April, feiern wir in unserer Schule das Bestehen eines Baumes. Dieser Baum wurde von der AG Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage gepflanzt.

Ein Apfelbaum als ein lebendes Symbol von wachsender Vielfalt und Früchte tragender Arbeit gegen Rassismus. Er steht auch für die Akzeptanz und Offenheit, die wir uns für das OHG, aber auch weltweit wünschen.

ohg_mit_schuelerinnen.jpg

Vertretungsplan Lehrerkontakte Mint ec Mensaplan Förderverein OHS Naturwissenschaftliche Vorträge

 

Nächste Termine

Wegbeschreibung

Sekretariat

Frau Fangmeyer / Frau Fiebes

Telefon: 02204 - 3004-0

Fax: 02204 - 3004-77

Email: sekretariat@ohg-bensberg.de

Anmeldung