Klassenpflegschaft

Die Teilnahme an den Klassenpflegschaftssitzungen ist die leichteste Mitwirkungsmöglichkeit für Eltern. Die erste Sitzung findet in der Regel in den ersten zwei Wochen nach Schuljahrsbeginn statt. Dabei lernen sich die Eltern zum ersten Mal untereinander kennen. Sehr bald finden auf diesen Sitzungen mehrere Wahlen statt:

  • Die Pflegschaft wählt einen Vorsitzenden und dessen Stellvertreter, die neben der Organisation und Durchführung der Pflegschaftssitzungen, die Eltern der Klasse auch in der Schulpflegschaft vertreten.
  • Ebenso wird ein Vertreter der Erziehungsberechtigten für die Klassen- bzw. Jahrgangsstufenkonferenz bestimmt.
  • Fachkompetente Eltern können sich zudem als Kandidaten für die Vertretung in den Fachkonferenzen melden.

Die Klassenpflegschaft bemüht sich darum, im Gespräch mit den Klassen- und Fachlehrern Probleme der Klasse zu lösen. Hier erfahren Sie Informationen über die Klasse und Schulaktivitäten, die ihnen ihre oft (bez. des Schullebens) stillen Kinder nicht erzählt haben. Darüber hinaus wird aber auch organisatorische Arbeit geleistet: So werden z.B. Klassenfahrten, Klassenwanderungen, Feste, Ausflüge, Theaterbesuche etc. geplant. Außerdem kann die Klassenpflegschaft über ihre Vertreter Anträge an die Schulpflegschaft und an die Schulkonferenz stellen.

Die Klassenpflegschaft findet auf Einladung durch den Vorsitzenden mindestens einmal im Schulhalbjahr statt und alle Eltern sollten aus Eigen-Interesse daran teilnehmen. Die Lehrerinnen und Lehrer der Klasse können ebenfalls zu den Sitzungen eingeladen werden. Neben allgemeinen Belangen der Klasse sollte dabei auch über die Arbeit der Landeselternschaft und der Schulpflegschaft berichtet werden (da diese die gebündelte Kräfte der Elternpflegschaften darstellen).

Wegbeschreibung

Sekretariat

Frau Fangmeyer / Frau Fiebes

Telefon: 02204 - 3004-0

Fax: 02204 - 3004-77

Email: sekretariat@ohg-bensberg.de

Anmeldung